Diözesanrat der Katholiken
im Erzbistum Berlin

Drei-Königs-Preis

Die Idee

So wie der Stern die drei Könige motivierte, sich aus verschiedenen Nationen gemeinsam auf den Weg zu Christus zu machen, so will der Drei-Königs-Preis dazu anregen, den Weg für ein Miteinander von Menschen verschiedener Nationen, Religionen, Sprachen und Kulturen gemeinsam zu ebnen. Der Diözesanrat möchte besondere Aktionen auszeichnen, die das Zusammenleben von Menschen verschiedener Kulturen, Sprachen und Religionen fördern.

Der Preis

Der/Die Gewinner erhält/erhalten eine Urkunde verbunden mit einer finanziellen Unterstützung.
Das Geld wird durch die Mitglieder des Diözesanrates aufgebracht.

Die Ausschreibung

Es können sich Einzelpersonen, Gruppen, Verbände und Gemeinschaften aus Berlin, Brandenburg und Vorpommern (Bereich des Erzbistums Berlin) bewerben oder durch Dritte vorgeschlagen werden.

Die Jury

Die Jury wird durch den Geschäftsführenden Ausschuss des Diözesanrates gewählt. Sie besteht aus maximal sieben Personen, die aus folgenden Gruppen bzw. Bereichen kommen:
- Vorstand des Diözesanrates
- Sachausschuss "Migration und Integration" des Diözesanrates
- Muttersprachliche Gemeinden
- Caritasverband für das Erzbistum Berlin
- Pressestelle des Erzbistums Berlin

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die Preisverleihung

Der Drei-Königs-Preis soll jährlich beim Diözesanratsempfang verliehen werden.
Der Diözesanrat ist die Vertretung aller katholischen Laien im Erzbistum Berlin. Der Begriff "Laien" meint hierbei Mitglieder des Volkes Gottes, die nicht dem Klerus angehören.

Die Ausschreibung für den Drei-Königs-Preis 2017 finden Sie HIER. - Bewerbung bitte bis 2. November 2016!


Preisträger der Vorjahre

2016 Nachbarschaftstreff Barth

2014 SOLWODI-Fachberatungsstelle in Berlin (verliehen 2015)

2013 Erster Preis: Offene Unterstützergruppe der "Flüchtlinge vom Pariser Platz"
Zweiter Preis: Frauenflüchtlingsorganisation "Women in Exile"

2012 Erster Preis: Andrea Kaiser, Fereshta Ludin und Dr. Angela Steinke-Dörpholz 
Zweiter Preis: Bühne für Menschenrechte e.V.

2011 Emma Schulga

2010 Obiri Mokini und Monika Hohlfeld

2009 Gruppe "Interreligiöses Friedensgebet Berlin"

2008 Dr. Jean-Jérôme Chico-Kaleu Muyemba

2007 Hauptpreis: Chor International Potsdam
Ehrenpreis: Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter des Projekts "Patenschaften für Migranten" Berlin-Lichtenberg

2006 Hauptpreis: Caritas-Kinder- und Jugendzentrum Magdalena in Berlin-Lichtenberg (Projekt Internetradio Magdalena)
Ehrenpreis: Kolpingjugend Diözesanverband Berlin

2005 Hauptpreis: Jugendtheater für Frieden und Gerechtigkeit - gegen Antisemitismus und Islamophobie Berlin-Moabit
Ehrenpreis: Katholische Kindertagesstätte St. Dominicus Berlin-Gropiusstadt

2004 Hauptpreis: Afrika Center Berlin
Ehrenpreis: Initiative "FF - Fremde werden Freunde" Frankfurt (Oder)

2003 Hauptpreis: Hilfe für ausländische Frauen und Kinder e.V. Berlin
Ehrenpreis: Jugend der Slowenischen Katholischen Mission Berlin

2002: Malteser Migranten Medizin - Medizinische Beratungsstelle für Menschen ohne Krankenversicherung Berlin-Wilmersdorf

2001 Hauptpreis: Spotkanie - Die Begegnung an der Viadrina e.V. Frankfurt (Oder) und Slubice
Ehrenpreise: Aktion "Farbe bekennen" im MAGDALENA Caritas-Kinder- und Jugendzentrum Berlin-Lichtenberg und
Forum Asyl mit St. Christophorus Berlin-Neukölln

2000 Hauptpreis: Arbeitskreis Migration der katholischen Kirchengemeinde "Hl. Dreifaltigkeit" Brandenburg (Havel)
Ehrenpreise: Traudl Vorbrodt, Berlin, und Jugendgruppe "Youngstars of Caritas" c/o Katholisches Notwerk e.V. Berlin

 

 

KONTAKT | BESUCHERADRESSE | IMPRESSUM |