Meldung

"Wie wollen wir in Zukunft Kirche sein?" - Herbst-Vollversammlung des Diözesanrates am 18. November 2017

PRESSEMITTEILUNG

„Wie wollen wir in Zukunft Kirche sein?“
Herbst-Vollversammlung des Diözesanrats der Katholiken im Erzbistum Berlin am 18. November 2017

Wie wollen wir in Zukunft Kirche sein? – diese Frage steht im Mittelpunkt der Vollversammlung des Diözesanrats der Katholiken im Erzbistum Berlin am Samstag, 18. November 2017.

Der Prozess „Wo Glauben Raum gewinnt“ beschäftigt das Erzbistum Berlin seit fünf Jahren auf allen Ebenen. Dieser Prozess bedeutet einerseits Umstrukturierung und eröffnet zugleich Räume, Kirche neu zu denken und ehrenamtliche Verantwortung anders zu verankern. Alle Getauften sind berufen, das Leben und die Sendung der Kirche verantwortlich mitzugestalten. So kommt es insbesondere den engagierten Laiinnen und Laien zu, im Prozess mitzuwirken und ihre Anliegen einzubringen.

Anschließend an einen Impuls des Generalvikars Pater Manfred Kollig SSCC zum Thema der Kirchenentwicklung werden die Mitglieder des Diözesanrates diskutieren, wie Kirche einladend sein kann, wie es gelingt, Mitgestaltung zu ermöglichen und partizipative Leitungsstrukturen einzuführen.

Die Vollversammlung beginnt um 9.30 Uhr mit einem Gottesdienst in der St. Hedwigs-Kathedrale und endet um 16.30 Uhr. Der Diözesanrat ist die oberste Vertretung der katholischen Christinnen und Christen im Erzbistum Berlin und vertritt deren Anliegen in der Öffentlichkeit und gegenüber dem Erzbischof.

 

Ort: Bernhard-Lichtenberg-Haus, Hinter der katholischen Kirche 3, 10117 Berlin
Beginn: 09:30 Uhr Eucharistiefeier in der Hedwigs-Kathedrale, anschl. Vollversammlung im Bernhard- Lichtenberg-Haus
Ende: 16:30 Uhr

Diana S. Freyer
Geschäftsführerin
Für Rückfragen: 0157 87703266

 

"Wie wollen wir in Zukunft im Erzbistum Berlin Kirche sein?" - download