Beschluss

Zur finanziellen Situation des Erzbistums

BESCHLUSS

Die Bistumsleitung wird aufgefordert zu gewährleisten, dass in dem Gremium, das für die Umsetzung der Ergebnisse der Beratung durch das Unternehmen Mc Kinsey und Company verantwortlich ist, und gegebenenfalls in einem Gremium, das den Beratungsprozess begleitet, der Diözesanrat in angemessener Weise vertreten ist.

Begründung:
Im Gespräch des Vorstandes mit Generalvikar Wehr und den Dezernatsleitern über die finanzielle Situation des Erzbistums ist angekündigt worden, dass das Erzbistum im Projektteam für die Umsetzung der Beratungsergebnisse repräsentativ vertreten sein soll. Der Diözesanrat teilt die in dem Gespräch vorgetragene Auffassung, dass das entsprechende Gremium klein und unmittelbar handlungsfähig sein muss. Dabei ist zur Festlegung sowohl der künftigen pastoralen Schwerpunkte als auch der Bereiche, in denen eingespart werden muss, die Beteiligung von Laien unerlässlich.