Besuch des Gedenkortes Zwangslager Berlin-Marzahn

Führung und Gespräch mit Petra Rosenberg

Die AG Christlich-Jüdischer Dialog des Diözesanrates der Katholiken im Erzbistum Berlin lädt in Kooperation mit der Gesellschaft für Christlich-Jüdischen Zusammenarbeit in Berlin ein zum

Gedenkort für Sinti und Roma auf dem Gelände des ehemaligen NS-Zwangslager in Berlin-Marzahn

Auf dem heutigen Otto-Rosenberg-Platz befand sich 1936 bis 1945 ein NS-Zwangslager für Sinti und Roma. Heute ist dort ein Gedenkort, an dem Ort werden Erinnerungen wachgehalten und viele Gedenkveranstaltungen durchgeführt. Diesen Ort wollen wir historisch wahrnehmen und Näheres über das Gedenken und die heutigen ca. 100 000 Roma und Sinti mit deutscher Staatsangehörigkeit erfahren.

Führung am Gedenkort und anschl. Begegnung und Gespräch über Sinti und Roma

mit Petra Rosenberg, Vorsitzende des Landesverbandes Sinti und Roma Berlin-Brandenburg und Pater Franz-Ulrich Otto SDB, Don-Bosco-Zentrum

Begrüßung und Moderation: Bernd Streich

Termin
31.08.2020, 18:00 Uhr
Veranstaltungsort

Gedenkort Zwangslager in Berlin-Marzahn
Otto-Rosenberg-Str. 1
12681 Berlin

Links

Anmeldung