Treffen der ökumenisch Interessierten und Ökumenebeauftragten

Thema: „Der Geist weht, wo er will! Pfingstlich-neocharismatische Aufbrüche unter den Christen“, Hauptreferent: Dr. Reinhard Hempelmann, Leiter der Evangelischen Zentralstelle für Weltanschauungsfragen (EZW) in Berlin

Beim diesjährigen Treffen der ökumenisch Interessierten und Ökumenebeauftragten wollen wir eine Entwicklung in der Ökumene in den Blick nehmen, die durch pfingstlich neo-charismatische Persönlichkeiten und Gruppen ausgelöst wurde und auch die etablierten Kirchen nicht unberührt lässt. Hier und dort sind Aufbrüche und Veränderungen in der Glaubenspraxis zu beobachten. Darüber wollen wir sprechen. Auf einem Podium werden neben dem Hauptreferenten Dr. Reinhard Hempelmann folgende weitere Teilnehmende diskutieren: Lissy Eichert, Pastoralreferentin im Pastoralen Raum Nord-Neukölln des Erzbistums Berlin, Pastor Peter Kressin, Regionalleiter Berlin-Brandenburg des Bundes Freikirchlicher Pfingstgemeinden, Tracy Peukert, Gemeinde "Gospel Believers International Ministries", und Pastor Erhart Zeiser, Christuskirche Berlin-Mitte (Evangelische Freikirche); Moderation: Dr. Karlies Abmeier, Vorsitzende des Sachausschusses „Ökumene und interreligiöser Dialog“ des Diözesanrates.

Weitere Informationen in der Einladung und im Ablaufplan.
Alle Interessierten sind willkommen!
Bitte um Anmeldung bis zum 18. Februar 2019 unter dem Link: https://www.dioezesanrat-berlin.de/oekumenetreffen.

Termin
23.02.2019, 10:00 Uhr - 16:00 Uhr
Veranstaltungsort

Gedenkkirche Regina Maria Martyrum
Heckerdamm 230, Berlin

Ev. Gedenkkirche Plötzensee
Heckerdamm 226 13627 Berlin

Dateien