Veranstaltung zur Woche der Brüderlichkeit

Martin Buber in Berlin

Wir laden ein zu einer Veranstaltung aus Anlass der Woche der Brüderlichkeit:

Martin Buber in Berlin

Referent: Prof. Dr. Dominique Bourel (Paris)
am Dienstag, dem 10. März 2020, um 19.30 Uhr
im Pfarrsaal der Gemeinde Heilige Familie in der Wichertstraße 22, 10439 Berlin-Prenzlauer-Berg
(Nähe S- und U-Bahnhof Schönhauser Allee)

Von 1907 bis 1916 lebte der Religionsphilosoph, Pädagoge, Soziologe und Schriftsteller Martin Buber im Vopeliuspfad 12 in Berlin-Zehlendorf. Während seiner Berliner Jahre gab er die sozial-psychologische Buchreihe „Die Gesellschaft“ heraus, leitete den „Jüdischen Verlag“ und gründete die Zeitschrift „Der Jude“. Zeitlebens setzte er sich für den christlich-jüdischen Dialog sowie für eine jüdisch-arabische Verständigung ein. Der renommierte Buber-Forscher und Verfasser einer vielgepriesenen Biographie von Martin Buber wird uns dessen Wirken in Berlin schildern.

Kontakt für Rückfragen: dioezesanrat(ät)erzbistumberlin.de, Tel. (030) 32684-206

Termin
10.03.2020, 19:30 Uhr
Veranstaltungsort

Heilige Familie (Prenzlauer Berg)
Wichertstr. 23
10439 Berlin (Pankow)
Tel.: (030) 445 41 50
Fax: (030) 445 41 50
kath.pfarramt(ät)heiligefamilie-berlin.de
http://www.heiligefamilie-berlin.de