Sachausschüsse

Die Sachausschüsse haben die Aufgabe, in ihren Sachbereichen die Entwicklung kontinuierlich zu beobachten, die Organe des Diözesanrats und die im Erzbistum bestehenden Einrichtung zu beraten, über die Entwicklung in diesen Sachbereichen zu informieren und ggf. Vorlagen zu erstellen sowie die Sachausschüsse der Pfarrei- und Gemeinderäte in ihrer Arbeit zu unterstützen und deren Anregungen aufzunehmen.
(Quelle: Satzung des Diözesanrats)


 

Laudato si'

Der Sachausschuss "Laudato si'" arbeitet im Themenfeld Bewahrung der Schöpfung, Gerechtigkeit und Frieden. Die gleichnamige Enzyklika von Papst Franziskus aus dem Jahr 2015 bildet die thematische Klammer für die Arbeit. Zudem werden weltkirchliche Fragen bearbeitet.

Vorsitzender: Dr. Wolfgang Plehn, Stellvertretender Vorsitzender: Klaus-Peter Heyduck

 

Missionarisch Kirche sein

Dieser Sachausschuss will attraktive Angebote für Kirchenmitglieder entwickeln, die sich vom regulären Gemeindeleben nicht angesprochen fühlen, und andererseits konkrete Angebote für Suchende außerhalb der Kirche erarbeiten. Er will Vorschläge vorlegen, wie sich Gemeinden verändern sollten, um missionarisch Kirche sein zu können.

Vorsitzender: Sebastian Tacke, Stellvertretende Vorsitzende: Saskia Stabenow

 

Ökumene und Dialog

Der Sachausschuss hat sich vorgenommen, sich in fünf Themenfeldern in verschiedener Weise zu engagieren: Ökumene, Christlich-Jüdischer Dialog, Christlich-Islamischer Dialog, Gedenkarbeit/Erinnerungskultur sowie Dialog mit nichtreligiösen Menschen.

Für zwei Themenfelder hat der Sachausschuss folgende Arbeitsgruppen gebildet:

Vorsitzender: Bernd Streich, Stellvertretende Vorsitzende: Anne-Dore Jakob

 

Politik und gesellschaftlicher Zusammenhalt

Der Sachausschuss beschäftigt sich mit unterschiedlichen gesellschaftspolitischen Herausforderungen, versucht diese aus Perspektive der katholischen Laien zu analysieren und mit politischen Entscheidungsträgerinnen und -trägern ins Gespräch zu kommen. Themen sind z.B. die Berliner Wohnungsbaupolitik, die ärztliche Versorgung im ländlichen Raum, die 24-Stunden-Pflege oder die Asyl- und Migrationspolitik.

Vorsitzende: Sarah Delere, Stellvertretender Vorsitzender: Michael Haas-Busch

 

Synodaler Weg

Der Sachausschuss will die mit dem Synodalen Weg angestoßene Erneuerung der Kirche ins Erzbistum Berlin tragen und als Brücke zwischen Synodalem Weg und Kirchengemeinden fungieren. Er will Dialogveranstaltungen organisieren und Beteiligungsmöglichkeiten schaffen. Inhaltlich steht die Auseinandersetzung mit den Themen der Foren des Synodalen Wegs im Vordergrund.

Vorsitzender: Wolfgang Klose, Stellvertretende Vorsitzende: Maja Petrauschke

 

AG "Aufarbeitung sexuellen Missbrauchs"

Die Arbeitsgruppe ist aus einem Ad-hoc-Ausschuss des Diözesanrats hervorgegangen und beschäftigt sich mit der Aufarbeitung des sexuellen Missbrauchs in der Katholischen Kirche mit Fokus auf das Erzbistum Berlin. Zugleich geht es darum, die Kirche in der Zukunft zu einem sicheren Ort für Kinder und Jugendliche zu machen. Die AG trifft sich regelmäßig zu Hintergrundgesprächen mit der Bistumsleitung.

Leitungsteam der AG: Kristin Wedekind, Daniel Schade und Tom Urig

 

AG "Gegen Rechtsextremismus"

Die Arbeitsgruppe ist aus der Initiativgruppe "Wi(e)der rechts" hervorgegangen. Sie ist so angelegt, dass unterschiedliche katholische Akteurinnen und Akteure im Themenfeld - vom Katholischen Büro über das Erzbischöfliche Ordinariat bis zur Caritas - zusammenarbeiten. Darüber hinaus sind externe Expertinnen und Experten sowie Bündnispartnerinnen und -partner in der AG vertreten.

Leitungsteam der AG: Wahl erfolgt im Februar 2021

 

AG Reformprozesse

Die Arbeitsgruppe ist aus dem Strategieprozess des Diözesanrats hervorgegangen und beschäftigt sich neben einer Weiterentwicklung des Diözesanrats vor allem mit der Umsetzung synodaler Strukturen im Erzbistum Berlin.

Ansprechpartnerin ist die Vorsitzende des Diözesanrats Dr. Karlies Abmeier